Räume und Schatten

Räume und Schatten

Zeitgenössische Kunst aus Südostasien

30 September 05 - 20 November 05

Die dynamischen Entwicklungen in Bildender Kunst, Film, Musik und Literatur in den Ländern Südostasiens und die Bedingungen, unter denen die Künstler dort arbeiten, stehen im Zentrum dieses Herbstprogramms. Dabei eröffnen sich politisch brisante Perspektiven und Einblicke in eine komplexe, häufig traumatische Geschichte. Zwischen Bangkok, Jakarta, Kuala Lumpur, Manila, Singapur spannt sich ein Raum großer Mobilität, geografischer wie geistiger Beweglichkeit: Dynamik durch die Fülle der sich kreuzenden Kulturen. In der Konfrontation dieser Mobilität mit starren sozialen und politischen Strukturen, im Versuch, Spielräume zu erweitern, entwickeln sich spannende künstlerische Positionen. Sie zeigt das Programm und auch die Schatten: als Begriff für den Terror, der die Geschichte der Region durchzieht, und für das Abseits, in das Abweichende hier oftmals gedrängt werden. Aber auch als Verweis auf die große Tradition des Schattenspiels. Seine einstige Funktion, auf aktuelle Ereignisse zu reagieren, haben aktuell die Künstler mit ihren neuen Technologien, Performances und Arbeiten zwischen den Genres übernommen. Sie sind bei RÄUME UND SCHATTEN zu erleben. Im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen, die unterstützt werden durch die Stiftung deutsche Klassenlotterie Berlin (DKLB).

http://www.hkw.de/de/ressourcen/archiv2005/raeumeundschatten/_raeume_schatten/rs_detail.php

participating artists: