Navid Kermani

Article Works Projects Images www
crossroads:
Islam, Mystik, Religion
genre(subgenre):
Geschriebenes & gesprochenes Wort (allgemein)
region:
Europe, Western, Middle East
country/territory:
Germany, Iran (Islamic Republic of)
created on:
June 17, 2005
last changed on:
Please note: This page has not been updated since May 29, 2009. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
Other languages:
Navid Kermani
Navid Kermani. Courtesy Villa Massimo

Article

Navid Kermani wurde 1967 als vierter Sohn iranischer Eltern in Siegen geboren. Nach dem Studium der Islamwissenschaft, Theaterwissenschaft und Philosophie in Köln, Kairo und Bonn lehrte er an der Universität Bonn und war als Dramaturg am Schauspielhaus Frankfurt sowie am Mülheimer Theater an der Ruhr tätig. Seine Dissertation aus dem Jahr 1997, eine umfangreiche Rezeptionsanalyse des Koran, wurde im Jahr 2000 mit dem Ernst-Bloch-Förderpreis ausgezeichnet und erreichte schon mehrere Auflagen.
Aus Berichten und Reportagen, die er seit 1995 als Autor der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" über das Land veröffentlichte, ging sein Buch "Iran. Die Revolution der Kinder" (2001) hervor. Im selben Jahr führte Kermani behutsam durch "Ein Leben mit dem Islam". Es ist die Lebensgeschichte des ägyptischen Gelehrten Nasr Hamid Abu Zaid, dem die moderne Auslegung des Koran nicht nur den Ruf eines Ketzers einbrachte, sondern auch die spektakuläre Zwangsscheidung von seiner Frau. Das Phänomen der Selbstmordattentäter ist Thema von "Dynamit des Geistes. Martyrium, Islam und Nihilismus" (2002). "Schöner neuer Orient. Berichte von Städten und Kriegen" (2003) versammelt sechs Reportagen über muslimische Regionen, die durch Extremismus und gewaltsame Konflikte in den Fokus der Weltöffentlichkeit geraten sind. Der israelische Soziologe Natan Sznaider unterstrich die durchgehend positiven Rezensionen - er erklärte es sogar zu "einem der wichtigsten Bücher über Globalisierung".

Mit seinem virtuos verdichtenden literarischen Stil hat Kermani, der immer wieder in Exkursen auf authentische Begegnungen und selbst Erlebtes zurückgreift, Maßstäbe für die Kunst der Reportage wie der Historiografie gesetzt. Kermani, iranischer und inzwischen auch deutscher Staatsbürger, gilt als einer der führenden Islamwissenschaftler Deutschlands. Als Kenner und Kritiker der islamischen Welt ist er zugleich einer ihrer wichtigsten Vermittler. Er ist zudem als Schriftsteller, Essayist und Literaturkritiker hervorgetreten.

2002 erschien sein "Buch der von Neil Young Getöteten" - eine Hommage auf den kanadischen Musiker und zugleich eine Erzählung über Leben und Tod im Allgemeinen. "Am Ende ist dieses schöne, kluge Büchlein ein großes Lob des Spielens - auf der Bühne und im Leben", so " Die Zeit".

In den vergangenen drei Jahren war Kermani Long Term Fellow am Berliner Wissenschaftskolleg. 2003 kehrte er nach Köln zurück, wo er mit Frau und Tochter als freier Autor lebt. Anfang des Jahres erschien sein Buch "40 Leben", das in Form von 40 Erzählungen der Mystik des Alltags nachgeht.
Author: Internationales Literaturfestival Berlin (ilb)

Works

Kurzmitteilung

Published Written,
2007
Ammann Verlag: Zürich

Ayda, Bär und Hase

Published Written,
2006
mit Karsten Teich (Illu.)

Du sollst

Published Written,
2005
Ammann Verlag: Zürich

Vierzig Leben

Published Written,
2004
Ammann Verlag: Zürich

Schöner neuer Orient

Published Written,
2003
Beck Verlag: München

Dynamit des Geistes

Published Written,
2002
Wallstein: Göttingen

Das Buch der von Neil Young Getöteten

Published Written,
2002
Ammann Verlag: Zürich

Nasr Hamid Abu Zaid: Ein Leben mit dem Islam

Published Written,
2001
Herder: Freiburg i. Br.

Iran

Published Written,
2001
Beck Verlag: München

Gott ist schön

Published Written,
1999
Beck: München

Projects

This artist took part in the following project(s) organized/funded by the culturebase.net partner institutions.

1989 - Globale Geschichten

Thementage

(19 February 09 - 22 February 09)

Www

Homepage des Künstlers

Homepage des internationalen Literaturfestivals

images
Remember to Remember