Siba e a Fuloresta

Article Works Projects www
crossroads:
Kolonialismus, Multikulturalität
genre(subgenre):
Musik (Folk, World)
region:
America, South
country/territory:
Brazil
created on:
November 23, 2008
last changed on:
Please note: This page has not been updated since November 25, 2008. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Other languages:
Siba  e a Fuloresta
Siba e a Fuloresta. Promo

Article

Eine durchgemachte Party in 90 Minuten

Einige beschreiben sie als den brasilianischen Buena Vista Social Club – ist das durchschnittliche Alter von Fuloresta doch dem der Rolling Stones vergleichbar. Der Perkussionist und Sänger ist jugendliche 73 Jahre alt und tanzt immer noch ganze Nächte durch, ganz so, wie es die Einwohner von Zona-de-Matas machen, wo die Musiker herkommen.
Bandleader Siba (aka Sérgio Veloso) begann seine Karriere, indem er sich den Lokaltraditionen des Mata Norte im Pernambuco-Bundesstaat Brasiliens verschrieb. Als Vokalist von Mestre Ambrosio befassten er und die Band sich mit den Schnittstellen zwischen dem Traditionellen und dem Modernen, dem Ländlichen und dem Kosmopolitischen, dem Vergangenen und dem Gegenwärtigen und entwickelten ihre eigene unverwechselbare musikalische Sprache.

Nach der Auflösung von Mestre Ambrosio ging Siba 2002 nach Pernambuco zurück, um die Fuloresta-Band zu formieren. Indem er die lokale Tradition der ganze Nächte dauernden Straßenparties/-performances übernahm und in kondensierter Version an europäische Festivals anpasste, begann die Band 2004 in Europa mit großem Erfolg zu spielen. In einer Bemerkung zu seiner „Verdichtung“ der Tradition bemerkt Siba, dass „wir unsere Vergangenheit oder Tradition niemals als Käfig wahrnehmen. Ganz im Gegenteil, unsere Tradition bietet uns ein gewaltiges Vokabular und wir tun unser Bestes, jedes bisschen davon jeden Tag und besonders die ganze Nacht lang zu nutzen. Es ist unmöglich, die Weise wiederzugeben, auf die wir die gesamte Community die ganze Nacht in Poesie und gemeinsames Tanzen mit einbeziehen, obwohl die Stunde oder die 90 Minuten, die uns ein Festival bieten, eine sehr gute Gelegenheit geben, einen flüchtigen Eindruck unserer eigentlichen musikalischen Wirkung zu erhaschen.“

Siba (Rabeka, elektrische Gitarre, akustische Folk-Gitarre und Gesang) schloss ein Musikstudium an der Föderalen Universität von Pernambuco ab. Seine Untersuchungen zum „Rabeka in der Zona da Mata Norte von Pernambuco“ wurden 1994 vom Brasilianischen Kongress der wissenschaftlichen Neuerungen ausgezeichnet. Siba spielte „Todos Est?o Surdos" (Jeder ist taub) von Chico Science & Na??o Zumbi auf der CD „Rei“ und gemeinsam mit Chico Science und Fred 04 komponierte er den Soundtrack zum Spielfilm „O Baile Perfumado“ (Der parfümierte Ball). Er ist auch auf dem Soundtrack des außergewöhnlichen Academy Award nominierten und mit einem Golden Globe ausgezeichneten Films „Central Station“ von 1998 zu hören.

Als zeitgenössische Meister der Maracatu-Tradition beziehen sich Siba e Fuloresta auf eine prä-koloniale Ära, eine „Zeit vor dem Samba“. Wie auch immer, ihre Lesart der Tradition eignet sich für eine freudige Erkundung afrikanischer Rhythmen und post-kolonialer europäischer Empfindsamkeit.

Author: Martin Gordon

Works

Toda vez que eu dou um passo o mundo sai do lugar

Published Audio,
2008
O+ MUSIC

Projects

This artist took part in the following project(s) organized/funded by the culturebase.net partner institutions.

Worldtronics 2008

Festival of Electronic Music

(26 November 08 - 30 November 08)

Www