Oikyotaan

Article Projects www
additional name:
Bonnie Chakraborty, Donan Murray, K.V. Balakrishnan
crossroads:
Ökologie, Erde, Grenze, Menschlichkeit, orale Tradition
genre(subgenre):
Musik (Baul-Musik, sakrale Musik)
region:
Asia, Southern and Central, America, North, Middle East
country/territory:
India, United States of America, Israel
created on:
November 25, 2003
last changed on:
Please note: This page has not been updated since November 26, 2003. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Other languages:
 Oikyotaan

Article

Oikyotaan

Die indische Band Oikyotaan (zu deutsch: Harmonie einer universellen Melodie) hat einen Sound entwickelt, der Rhythmen und Melodien bengalischer Folksongs, insbesondere aus der Baul-Tradition mit zeitgenössischen Instrumenten und Arrangements verbindet. Oikyotaan versteht sich als Plattform, die es den teilnehmenden Musikern ermöglicht, sich auszutauschen und in einen Dialog mit traditionellen Musikformen einzutreten.
Gegründet hat die Band vor zwei Jahren der Sänger Bonnie Chakraborty in Chennai/Madras. Ursprünglich der Pop-und Rock-Musik verbunden – bis 1997 war er Sänger der Kultband Krosswindz in Kalkutta – hat er sich in den letzten Jahren mehr und der indischen Filmmusik und der bengalischen Folkmusik zugewandt. Insbesondere interessiert ihn, wie „westliche“ Instrumente wie Gitarre und Bass in die Folkmusik eingewoben werden können, ohne deren Ursprünglichkeit zu verletzen. Chakraborty’s Plan ist, mit wechselnden Virtuosen traditioneller Musik zu kooperieren. Er hat bereits mit dem irischen Geiger Lazare Reznik gespielt, und derzeit arbeitet Oikyotaan mit Kartick das Baul, einem traditioneller Baulsänger aus West-Bengalen. Die Baul sind eine Gemeinschaft wandernder Musiker und Sänger im ostindischen Bengalen und in Bangladesch, die gängige Kategorisierung von Religion ablehnen. Für die Zukunft sind Kooperationen mit einem Qawwali-Sänger geplant.

Weitere Musiker der Band sind Paul Jacob (Bass, Gesang, Salangais), Donan Murray (elektrische und akustische Gitarre) und K.V. Balakrishnan (Percussion: Dholki, Mridamgam, Kanjira, Afrikanische talking drum, Dandia und Glocken).

Oikyotaan tritt am Haus der Kulturen der Welt im Rahmen des Festival of Sacred Music 2004 bei der „Langen Nacht der Baul-Musik“ auf. Die musikalischen Formen, auf denen ihre Stücke basieren sind Murshidi/Fakiri, eine Abwandlung der Baul-Musik islamischer Tradition und Dehototto, das auf hinduistische Krishna-Motive zurückgeht.
Author: Martin Hager

Projects

This artist took part in the following project(s) organized/funded by the culturebase.net partner institutions.

Festival of Sacred Music

(05 December 03 - 14 December 03)

Www

Interview with Bonnie Chakraborty