Nobukazu Takemura

Article Works Projects Audio www
crossroads:
Kinder, Unschuld
genre(subgenre):
Musik (elektronische Musik)
region:
Asia, Eastern
country/territory:
Japan
created on:
November 26, 2007
last changed on:
Please note: This page has not been updated since December 12, 2007. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Other languages:
Nobukazu Takemura
Nobukazu Takemura. c) Promo Nobukazu Takemura

Article

Japanischer Klangtüftler

Nobukazu Takemuras Interesse für Musik begann mit Punk und New Wave im reifen Alter von zehn Jahren, wie in einer seiner Biografien nachzulesen ist. Und auch später ließ er sich nicht bremsen: Schon als Jugendlicher nahm er Musik mit elektrischem Piano und zwei Recordern auf. Er arbeitete in einem Plattenladen und hörte Free Jazz, experimentelle Musik und Hip-Hop. Dies wurde zu den Fundamenten seiner Art des Komponierens und seiner Theorie des Remixens.
Während er noch zur Schule ging, hatte er bereits die ersten Auftritte als DJ. Für seine Kompositionen lässt er sich inspirieren von Konzeptkünstlern wie John Cage und Brian Eno sowie der Kreativität von Musikern wie John Coltrane und Robert Wyatt.

Nobukazu Takemura gehört zu den Pionieren neuer Tonkunst, wie der Musikkritiker Michael Frost meint: „Er belässt es nicht bei der Arbeit am Computer, sondern integriert auch akustische Instrumente und Gesang, allerdings nicht in ihrer traditionellen und bekannten Form, sondern aufgrund der scharfen Kontrastierung mit Computersounds und verfremdeten Gesang in ihrer Herkunft kaum noch erkennbar.“

Obwohl seine Musik vielfach als „elektronisch“ abgeheftet werde, bedeute das noch längst nicht, dass Takemura nur mit dem Laptop umgehen könne. Eine bessere Beschreibung seiner Musik sei vielleicht „elektronisch manipulierte akustische Klänge.“ So arbeitete er auf dem Album "10th“ mit einem Gerät, dessen Technologie entwickelt wurde, um Sprachbehinderten die Kommunikation zu erleichtern. „Takemura“, heißt es im Pressetext, „bringt diese Technologie zum Singen.“

Tatsächlich spielt Takemura live oder im Studio alle möglichen Instrumente, er zerteilt die Klänge in mikroskopisch kleine Bits, bevor er sie wieder zu lang anhaltendem Dröhnen zusammensetzt. Seine Musik erinnert zuweilen an die der Minimalisten Terry Riley und Steve Reich: musikalische Themen, die sich in- und übereinander falten, endlos scheinende Wiederholungen variieren durch kleine Veränderungen, darüber schweben kindliche Melodien. Takemuras Musik kann aber auch anders: dann ist sie hart, voller kratzender Störimpulse und klingt, als ob er seinen Finger auf dem Fast Forward-Knopf eines CD-Players gedrückt ließe, wie ein Kritiker treffend beschreibt.

1987 gründete er das DJ-Team „Cool Jazz Productions“. 1988 schließt es sich der heute legendären Hip-Hop Formation „Audio Sports“ an, die von Eye Yamatsuka von den Boredoms geleitet wurde. 1993 trat Takemura unter dem Pseusonym „Child’s View“ erstmals als Solokünstler auf. Der Name weist auf eine der Schlüsselthemen seiner Musik hin und scheint auch heute noch in seinem Label Childisc auf. Nach Ansicht eines Kritikers versucht er, eine Musik zu gestalten, die sich ihren Sinn für Wunder, für eine kindliche Unschuld und Neugierde bewahrt hat.

Nobukazu Takemura hat mit einer großen Zahl anerkannter Künstler von überall auf der Welt zusammengearbeitet. Für den japanischen Modeschöpfer Issey Miyake entwarf er zwei Saisons lang die Musik für seine Shows. Er war verantwortlich für das Sounddesign von Sonys Roboterhund Aibo. Und er arbeitete zusammen mit Musikern von Steve Reich bis DJ Spooky, von Yo La Tengo bis Tortoise und zeigt damit wie weitreichend seine musikalische Vielfalt ist.
Author: Harald Olkus

Works

Assembler

Published Audio,
2003
Thrill Jockey

10th

Published Audio,
2003
Thrill Jockey

Songbook

Published Audio,
2003
Bubblecore Records

Animate

Published Audio,
2002
Childisc

Water´s Suite

Published Audio,
2002
Extreme

Hoshi no Koe

Published Audio,
2001
Thrill Jockey

Finale

Published Audio,
2000
Warner Music Japan

Milano

Published Audio,
1999
Warner Music Japan

Scope

Published Audio,
1999
Thrill Jockey

Child & Magic

Published Audio,
1997
Warner Music Japan

Child´s View

Published Audio,
1994
Bellissima! Records/Toys Factory Records

Projects

This artist took part in the following project(s) organized/funded by the culturebase.net partner institutions.

Worldtronics 2007

Festival of Electronic Music

(27 November 07 - 01 December 07)

Www

Offizielle Homepage des Künstlers

audio

Falls Lake

play audio