Yoshihide Otomo

Article Works Projects Video www
genre(subgenre):
Musik (allgemein)
region:
Asia, Eastern
country/territory:
Japan
created on:
July 9, 2003
last changed on:
Please note: This page has not been updated since February 9, 2010. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Other languages:

Article

Yoshihide Otomo, geboren 1959 in Yokohama, ist eine der kreativsten Figuren in der heutigen experimentellen Musikszene Japans. Seine Projekte erweisen sich stets als aufregend neue Mischungen von musikalischen Gattungen und Stilen in Verbindung mit Live-Elektronik. Mit Elektronik hat sich Otomo seit seiner frühesten Jugend beschäftigt. Erste musikalische Erfahrungen sammelt er mit Klangkollagen, die er auf Tonbandgeräten mit offenen Spulen erstellt. Auf der Oberschule gründet er eine Rock- und Jazz-Band und spezialisiert sich selbst auf das Gitarrenspiel. Er hört Aufnahmen von O. Coleman, E. Dolphy und D. Bailey, aber auch Konzerte des Altsaxophonisten K. Abe und des Gitarristen M. Takayanagi. Das macht ihn entwickelt sich zu einem begeisterten Fan des Free Jazz, dem er von nun an auch selbst bevorzugt spielt. 1979 beginnt Otomo ein Universitätsstudium in Tokio. Er besucht Seminare im Fach Ethnomusikologie und beschäftigt sich intensiv mit Themen wie der Popularmusik Japans während des 2. Weltkriegs und der Entwicklung chinesischer Musikinstrumente während der Kulturrevolution. 1981 ist er Mitglied eines Forscherteams, das Untersuchungen zur ethnischen Musik auf der südchinesischen Insel Hainan durchführt. Seine Karriere als professioneller Musiker beginnt im selben Jahr: Otomo tritt regelmäßig mit freien Improvisationen im "Goodman", einem Live-Music Club in Tokio auf. Ab 1987 nehmen seine musikalischen Aktivitäten an Intensivität zu. Er spielt häufig mit dem Saxophonisten J. Hirose, wirkt mit in Gruppen wie "No Problem", ORT, "Player Piano" u.a. 1990 gründet er seine eigene Band "Ground-0" (später "Ground Zero"), die bis zu ihrer Auflösung 1998 die zentrale Basis für Otomos kreatives Schaffen bildet. Seit 1991 gastiert er mit unterschiedlichen Musikerformationen regelmäßig auch im Ausland (im Dezember 1991 erstmals in Berlin). Für besondere Projekte bildet Otomo immer wieder neue Gruppen: das "Double Unit Orchestra", "Celluloid Machine Gun" (für Musik im Stil der Filme aus Hong Kong), "Mosquito Paper" (Rezitation von Prosatexten mit Musik) u.a. Alle diese Aktivitäten bündelt Otomo in Projekten wie "Revolutionary Pekinese Opera", "Consume" oder "Sampling Virus Project". Bei letzterem werden Sampling-Prozesse auf musikalische Werke angewandt, die dann unter den Musikern herumgereicht werden. Das Sampling wirkt dabei wie ein Computer-Virus: Es dringt in die Werke ein, vervielfältigt und transformiert sie, so dass neue Kreationen entstehen. Seit dem Ende von "Ground Zero" 1998 hat sich der Sound von Otomo deutlich verändert. Bei seinem Trio I.S.O. und dem Duo „Filament“ mit Sachiko M setzt er mehr auf Einfachheit, Minimalismus und Textur als auf das zuvor für ihn typische extreme Zerhacken und Ausplündern von Klängen („plagiierendes Sampling“). Daneben entwickelt Otomo seit 1999 mit seinem New Jazz Quintet, das an den Jazz-Stil der 50er bis 70er Jahre (u.a. Ch. Mingus) anknüpft, unter Berücksichtigung aktueller Konzepte von Klangtexturen (onkyô) neuen Möglichkeiten für akustische Instrumente und Elektronik. Und im Projekt „Cathode“ sucht er experimentelle elektronische Musik mit traditioneller japanischer Musik zu verschmelzen. Für Otomos Vielseitigkeit spricht, dass er auch Sound Tracks für Kino- und TV-Filme sowie Bühnenmusiken (für das Theaterensemble „Rinkogun“) komponiert hat und als Autor tätig ist, der seine Ideen zu vielen Fragen der Musik und des Musikbetriebs in Zeitschriften und Büchern veröffentlicht.
Author: Heinz-Dieter Reese

Works

Difference Between the Two Clocks

Published Audio,
2008
Textile

The Multiple Otomo Project

Published Audio,
2007
CD+DVD. Asphodel (ALIVE)

Onjq Live in Lisbon

Published Audio,
2006
Clean Feed/Nrw Records (NRW)

Grrr Tok Ahhh Hmmm

Published Audio,
2005
Ambiances Magnétiques

Ahhh

Published Audio,
2005
Ambiances Magnétiques

Tok

Published Audio,
2005
Ambiances Magnétiques

Soup

Published Audio,
2004
P-Vine Japan

Tails Out

Published Audio,
2004
Disk Union

Les Hautes Solitudes

Published Audio,
2002
Taku Sugimoto, Taku Sugimoto und Yoshihide Otomo. Japan 3d

Dreams

Published Audio,
2002
Tzadik (SunnyMoon)

Anode

Published Audio,
2001
Tzadik

Flutter

Published Audio,
2001
Tzadik

Bits, Bots, and Signs

Published Audio,
2000
Erstwhile

Moving Parts

Published Audio,
2000
Asphodel Records

Pilgrimage

Published Audio,
1999
Tzadik

Situations

Published Audio,
1999
Ambiances Magnetiques

Plays the Music of Takeo Yamashita

Published Audio,
1999
Pony Canyon

Past

Published Audio,
1996
Tzadik

P53

Published Audio,
1996
Recommended Records

All at Once at Any Time

Published Audio,
1995
Victo

Night Before Death of Sampling Virus

Published Audio,
1993
Extreme

Projects

This artist took part in the following project(s) organized/funded by the culturebase.net partner institutions.

transonic 2003

new sound experience

(10 January 03 - 30 January 03)

Www

Otomo Yoshihide auf myspace

video

Excerpt from Transonic 2003

play video