Farchondeh Aqa'i

Article Works Extra
crossroads:
Alltag, Zensur
genre(subgenre):
Geschriebenes & gesprochenes Wort (Kurzgeschichte, Märchen, Roman)
region:
Middle East
country/territory:
Iran (Islamic Republic of)
city:
Teheran
created on:
May 20, 2003
last changed on:
Please note: This page has not been updated since October 7, 2010. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Farchondeh Aqa'i
Farchondeh Aqa´i

Article

Alltag in Iran

Farchondeh Aqa´i, geboren 1956 in Teheran, ist Soziologin und Schriftstellerin. Ihre Erzählungen und Romane handeln vom Alltagsleben in Iran, das sie mit Genauigkeit und einem Gefühl für den „richtigen Moment“ schildert.
Die 1956 in Teheran geborene Schriftstellerin Farchondeh Aqa`i studierte Gesellschaftswissenschaften und arbeitet an der Al-Zahra-Universität in Teheran. Bekannt wurde die Autorin mit dem Erzählband „Kleines Geheimnis“, einer Kurzgeschichtensammlung, die mehrere Preise erhielt, unter anderem den Qalam-e Zaarin (Goldener Stift) der Literaturzeitschrift Gardun sowie 1998 den Preis des Literaturwettbewerbs „20 Jahre Erzählung" als eines der besten Werke nach der Islamischen Revolution.

Farchondeh Aqa`is Erzählungen handeln von Alltagsereignissen, von gewöhnlichen Männern und Frauen. Zu ihren Stärken gehört die Gabe, Momente im Zentrum von Alltäglichkeiten beschreibend zu bannen, die aus dem Besonderen ein Allgemeines entstehen lassen.

Die iranische Autorin veröffentlichte mehrere Romane und Erzählbände. Ihrem jüngsten Roman „Djensiyyat-e gomshodeh“ („Das verlorene Geschlecht“) wurde jedoch die Druckgenehmigung verweigert. In Berlin las Farchondeh Aqa`i aus der Erzählung „Meine Schildkröte“.

Works

Meine Schildkröte

Published Written,
2000
Erzählung. In: Neue Literatur aus dem Iran. Haus der Kulturen der Welt: Berlin
extra

Meine Schildkröte

Download PDF (0 KB)