Shahrnush Parsipur

Article Works Projects
crossroads:
Gender
genre(subgenre):
Geschriebenes & gesprochenes Wort (Roman)
region:
Middle East, America, North
country/territory:
Iran (Islamic Republic of), United States of America
created on:
February 14, 2004
last changed on:
Please note: This page has not been updated since February 19, 2009. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Other languages:

Article

Shahrnush Parsipur, geboren 1946, war seit 1967 als Redakteurin für das staatliche Fernsehen tätig, nahm daneben 1973 ein Studium der Gesellschaftskunde an der Universität Teheran auf. Zu dieser Zeit entstand auch ihr erster Roman. Aus Protest gegen die Hinrichtung zweier Künstler trat Parsipur 1974 von ihrem Posten beim Fernsehen zurück. Sie wurde für ein Jahr inhaftiert. 1981 folgte ein zweiter, viereinhalb Jahre währender Gefängnisaufenthalt, der später von den offiziellen Stellen als „Missverständnis" bezeichnet wurde. Währenddessen erregten ihre Romane, in denen sie kritisch und provokant zur Frage der Frauen in Iran Stellung nimmt, zunehmend nationales und internationales Aufsehen. Nach weiteren Verhaftungen und dem Verbot ihrer Bücher in Iran bleibt Parsipur nach einer Lesereise durch die USA ab 1994 im amerikanischen Exil. Auf deutsch erschien 1995 ihr Roman „Tuba“.
Author: Haus der Kulturen der Welt

Works

Tuba

Published Written,
1995
Roman. Sharnush Parsipur: Unionsverlag: Zürich

Projects

This artist took part in the following project(s) organized/funded by the culturebase.net partner institutions.

1989 - Globale Geschichten

Thementage

(19 February 09 - 22 February 09)