Mahmoud Behraznia

Article
genre(subgenre):
Film (Dokumentarfilm)
region:
Middle East, Europe, Western, Asia, Eastern
country/territory:
Iran (Islamic Republic of), Germany, China
created on:
February 11, 2004
last changed on:
Please note: This page has not been updated since February 8, 2011. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Other languages:
Mahmoud Behraznia

Article

Mahmoud Behraznia wurde in Teheran geboren und studierte in Deutschland chemische Verfahrenstechnik und später Film. Er hielt Seminare über Fotojournalismus an verschiedenen Universitäten und drehte Dokumentarfilme für deutsche Fernsehsender wie ARD, WDR, NDR, RTL und SAT 1 sowie das Filmporträt „Kiarostami in Close-up“ über Abbas Kiarostami und „Men Never Die“ (1999). Außerdem trat er als Schauspieler in Filmen wie „Baran“ (2001) oder „Djomeh“ (1999) auf. Über den Hauptdarsteller von „Djomeh“ drehte er die Dokumentation „Heaven’s Path“ (2002): Jalil Naziri wurde zum Hamburger Filmfest eingeladen, aufgrund von Visaproblemen fand er sich aber plötzlich in einem deutschen Asylbewerberheim wieder.
Author: Haus der Kulturen der Welt