Intik

Article Works
crossroads:
Rebellion
genre(subgenre):
Musik (Rap, Reggae)
city:
Algiers
created on:
May 23, 2003
last changed on:
Please note: This page has not been updated since December 21, 2005. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Other languages:

Article

Wut in Worten

Intik mischt traditionelle Melodien Algeriens mit Rap und Reggaesounds und versucht über die Musik, die Wut von Rebellen und Entwurzelten über unerträglicheVerhältnisse auszudrücken.
Als es im Herbst 1988 in Algier zu gewalttätigen Ausschreitungen zwischen Jugendlichen und der zunehmend oppressiven Staatsmacht kam, waren sie erst zwischen zehn und vierzehn Jahren alt. Ihre Wut haben sie sich bewahrt und in Worte und Rhythmen gepackt. Intik – Rédha Chetoui, Youcef Seddas, Nabil Bouaiche und Samir Djoudi – setzen im Land des Raï und Chaabi auf Rap und Reggae. Die jüngste algerische Musikergeneration mischt die Melodien ihrer Heimat mit dem globalen Sound der Rebellen und Entwurzelten. Intik bedeutet im algerischen Slang „kein Problem“, eine zynische Anwort des Quartetts auf die Situation in ihrem Land: „... Algier unter Bomben / Angst in den Vierteln / Wenn wir so weiter machen / Wird keiner überleben / Lasst uns zusammen stehen / Das ist der erste Schritt zum Frieden / ...“
Author: Brigitte Heilmann  

Works

La Victoire

Published Audio,
2001
SM Import / Sony BMG

Intik

Published Audio,
2000
SM Import / Sony BMG