Po Po

Article Projects
crossroads:
Bildung/ Erziehung, Geschichte, Kindheit, Liebe, Natur, Politik, Sexualität, Wissen
genre(subgenre):
Bildende Kunst (Installation, Multimedia)
region:
Asia, Southeast
country/territory:
Myanmar
created on:
January 30, 2008
last changed on:
Please note: This page has not been updated since February 14, 2008. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Other languages:
 Po Po
Po Po. Courtesy of the artist

Article

Der autodidaktische Künstler Po Po wurde 1957 in der burmesischen Distrikthauptstadt Pathein geboren. Er gehört zur jüngeren Generation zeitgenössischer Künstler aus Burma/ Myanmar, die versuchen, staatliche Repression und Zensur durch eine experimentelle und interaktive Herangehensweise zu umgehen. Umso erstaunlicher, dass die Werke Po Pos von spielerischer Leichtigkeit, Impulsivität, Ironie und Kontaktfreude durchdrungen sind. Dabei werden in seinem Werk regionale und religiöse Identitäten sowie deren Klischees sichtbar. Aber Po Po provoziert und schockiert auch: so etwa durch das offene Massengrab in der Computerinstallation „Scream of the Dead“, zu dem er jede inhaltliche Aussage verweigert. Die Installation, entstanden 2003/05 in Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Lyriker Mynt Moe Aung und Soe Naing, wird als CD-Buch vor Ort vervielfältigt und von Hand zu Hand weitergegeben. „Scream of the Dead“ begreift der Künstler als eine Metapher: „1987 und 1997 hatte ich meine Einzelausstellungen in Yangon. In beiden Ausstellungen arbeitete Myint Moe Aung eng mit mir zusammen. Er machte die Sound-Kunst für meine Ausstellungen. Anfang 2003 entschlossen wir uns, ein gemeinsames Art-Work zu machen, einen Gedichtband. Daraufhin baten wir einen anderen bildenden Künstler, Soe Naing, in unser Projekt einzusteigen. Zu dieser Zeit machte Soe Naing viele Lehmskulpturen. Wir verwendeten Bilder von ihnen in unserem Buch. Dieses persönliche CD-Buch wird in unserer Kunst-Community von Hand zu Hand gereicht. Ich glaube, dass ´Scream of the Dead´ dem Publikum ermöglichen wird, zu verstehen, was in Myanmar und in anderen Gesellschaften mit uns passiert. Es ist auch eine Metapher für die Existenz in Myanmar und in der heutigen Welt.“ Seit 1987 hielt Po Po zahlreiche Einzelausstellungen, darunter „Untitled”, „Solid Concepts”, „Wild Eye”, „Gangaw,” „Htanoung Shadow”. Seine Arbeit wurde in der Yokohama Triennale, Fukuoka/ Japan, der Gwangju Biennale, Gwangju/ Südkorea und im Haus der Kulturen der Welt, Berlin, gezeigt.
Author: Haus der Kulturen der Welt

Projects

This artist took part in the following project(s) organized/funded by the culturebase.net partner institutions.

Postkarten Projekt

(01 March 07 - 31 December 08)