Dusminguet

Article Works Projects
genre(subgenre):
Musik (allgemein)
region:
Europe, Southern
country/territory:
Spain
created on:
August 23, 2003
last changed on:
Please note: This page has not been updated since November 7, 2003. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Other languages:
 Dusminguet
Dusminguet

Article

Weltläufige Folklore

Dusminguet produzieren katalanischen Rock´n’Roll auf globalen Dorffesten

Egal, ob auf Katalanisch, Französisch oder Arabisch gesungen und gerappt wird - Dusminguet bleiben bei aller Vielgestaltigkeit dem Kulturraum des Mittelmeers und damit ihrer spirituellen Heimat verbunden. Für die Band ist vor allem die Tanzbarkeit ihrer Lieder wichtig, und sie lassen sich in diesem Anspruch nie einschränken: Von katalanischer Rumba über Ska und Raggamuffin, Funk und Rock´n’Roll bis hin zu arabischen und lateinamerikanischen Rhythmen haben Dusminguet ihr Repertoire mit jeder Platte und (fast) jedem Konzert erweitert.
Barcelona Zona Bastarda ist nicht nur der Name einer musikalischen Freihandelszone rund um das Barrio Gótico im Zentrum der katalanischen Metropole. Dieser Fixpunkt einer ganzen Szene wurde im vergangenen Jahr auch zum Gegenstand und Titel einer CD-Compilation, die einen regelrechten Medienwirbel um die neue Mestizo-Pop-Metropole Europas ausgelöst hat. In diesem verzweigten Kooperationsgewebe aber nimmt die Band zumindest geografisch eine Außenseiterrolle ein, denn die Musiker stammen aus La Garriga, einem 30 Kilometer nördlich von Barcelona gelegenen Dorf in den Ausläufern der Pyrenäen und dort hatte Dusminguet damit begonnen, bei den Festen im näheren Umkreis zum Tanz aufzuspielen - ähnlich den alten Pachanga-Orchestern, die früher auf jeder Plaza Mayor die Dorfbewohner mit populären Nummern und Rhythmen zum Schwofen brachten.

Aus ihrem babylonischen Musik-Mix kreiert die Band eine weltläufige Folklore, indem sie lokal geprägte Stile auf eine Weltreise entführt und an fremden Orten auf Familienparties spielt, auf denen man mehr oder weniger zufällig gelandet ist. Diese Entwurzelung des Sounds korrespondiert mit dem Faible der Musiker für Wortschöpfungen und Wortspielereien. Der Bandname beispielsweise ist ein völlig fiktives, unübersetzbares Wort, das sie auf einer Mauer in ihrem Dorf entdeckten. Ähnliches gilt für die Titel der ersten beiden Alben, Vafalungo und Postrof. Dusminguet schaffen damit neue Projektionsflächen für die Fantasie ihrer Zuhörer, die sie aber mit solcherart DaDa-Worten auch gern auf das Glatteis der Klangexotismen führen.

Mit dieser mutigen, in Barcelona beispiellosen Mischung haben sich Dusminguet sowohl die Gunst des Publikums als auch die Achtung ihrer Kollegen erspielt. Einige dieser Respektbekundungen finden sich auch auf dem aktuellen Album >Go, bei dem unter anderem Musiker von Macaco mitmischten, jener Band, die im letzten Jahr bei popdeurope aufgetreten ist. Candombe-Rhythmen aus dem Río de la Plata durchdringen die zwölf neuen Songs, die mit Latin-Stilen, wie Bachata und der Cumbia, kokettieren. Souvenirs eines Griechenland-Aufenthaltes werden ganz selbstverständlich eingestreut; indischer mit katalanischem Gesang verkuppelt und auf Dub-Frequenz gebracht. Die drei Gründungsmusiker der Band bleiben weiterhin ihrer stilvollen Stillosigkeit treu und finden die Plätze für das globale Dorffest mittlerweile in ganz Europa.


Author: Katrin Wilke

Works

Postrof

Published Audio,
2000

Vafalung

Published Audio,
2000

Projects

This artist took part in the following project(s) organized/funded by the culturebase.net partner institutions.

popdeurope 2003

Migrating sounds in and out of Europe

(25 July 03 - 23 August 03)