Kamal Boullata

Article Bio Works Projects
crossroads:
Christentum, Interkulturalismus, Islam, Kindheit, Religion
genre(subgenre):
Bildende Kunst (Kalligraphie, Malerei)
Geschriebenes & gesprochenes Wort (Dichtung)
region:
Middle East, Europe, Western
country/territory:
Israel, France
created on:
December 29, 2007
last changed on:
Please note: This page has not been updated since March 10, 2008. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Other languages:
Kamal Boullata
Kamal Boulatta. Courtesy of the artist

Article

Kamal Boullata

KÜNSTLERSTATEMENT/ POSTKARTENPROJEKT DES HAUSES DER KULTUREN DER WELT 2007 „Als bildender Künstler, der über die Kunst schreibt, gibt es zwei Fragen, mit denen ich mich in meiner Arbeit hauptsächlich auseinandersetze: 1. Wie kann die heutige Kunst so angestoßen werden, dass sie in einer Welt, die von Verzweiflung heimgesucht wird wird, Hoffnung geben kann? 2. Den Zusammenhalt zwischen Ethik und Ästhetik zu erhalten - was ist die richtige Strategie, die Mittel politischen und kulturellen Widerstands in unserer sich rasant verändernden Welt gewährleistet?" (Kamal Boullata) Als Maler und Schriftsteller stellt Kamal Boullata eine Korrespondenz zwischen visuellen und verbalen Ausdrucksformen her. In seinen Kunstwerken integriert er biblische und islamische Verse sowie zeitgenössische Dichtung. Seine geometrisch-abstrakten Acrylbilder und Kalligrafien sind geprägt von Eindrücken und Erinnerungen aus der Kindheit – er verwendet u.a. kräftige oder zarte Farbfelder, Spiegelungen, Mosaiken, Hell und Dunkel, Gravuren. Boulatta ist 1942 in Jerusalem geboren. Er studierte an der Kunstakademie in Rom und an der Corcoran Gallery School of Art in Washington, D.C. Seit 1993 leistet er Pionierarbeit in der Forschung zur islamischen Kunst. 1993 und 1994 war er Fellow des Fulbright Senior Scholarship in Marokko. Seine Schriften über die Kunst sind in Zeitschriften, Anthologien, Ausstellungskatalogen und Enzyklopädien, im Westen und dem Nahen Osten erschienen. In den 90er Jahren gab Boullata in limitierter Auflage einzigartige handgefertigte Kunst-Editionen heraus, die Texte und Bilder von ihm enthalten. Die bildnerischen Werke Kamal Boullatas auf Papier oder Segeltüchern fordern das Auge des Betrachters zum Spiel, zur abenteuerlichen Entdeckungsreise auf. Jedes einzelne Werk kann als Teil einer Gesamtkomposition, als Stück eines Mosaiks betrachtet werden. Boullata stellte bereits in Europa, den USA und im Nahen Osten aus. Einige seiner Bilder sind u.a. im Rahmen öffentlicher Sammlungen im Institut du Monde Arabe, Paris, im Britischen Museum, London, in der Jordan National Gallery of Fine Arts, Amman, der Patronato de la Alhambra, Granada, in The World Bank, Washington D.C. und in der UNESCO, Paris, zu sehen. Boullata ist Mitglied der Sakakini General Assembly. Er wohnt und arbeitet in Menton, Südfrankreich.
Author: Haus der Kulturen der Welt

Bio

1942
In Jerusalem, Palästina, geboren

1965
Studium an der Kunstakademie in Rom

1970
Studium an der Corcoran Gallery School of Art in Washington, D.C.


1993, 1994
Fellow/ Fulbright Senior Scholarship, Marokko

Works

Gruppenausstellungen (Auswahl)

Exhibition / Installation
British Museum, London, UK Bibliothèque Nationale, Paris, Frankreich Institut du Monde Arabe, Paris, Frankreich

Einzelausstellungen(Auswahl)

Exhibition / Installation
Smithsonian Institution, Washington DC, USA Musée du Château Dufresne, Montreal, Kanada Patronato de la Alhambra, Granada, Spanien National Gallery of Fine Arts, Amman, Jordanien

Limitierte handgemachte Kunsteditionen

Published Written
1998 The Beatitudes 1996 Twelve Lanterns for Granada 1995 A Clock of Clouds 1994 Three Quartets 1992 The Beginnings

Veröffentlichte Bücher

Published Written
1978 (Hrsg.) Women of the Fertile Crescent: An Anthology of Arab Women´s Poems 1979 (Hrsg.) The World of Rashid Hussein: A Palestinian Poet in Exile

Projects

This artist took part in the following project(s) organized/funded by the culturebase.net partner institutions.

Postkarten Projekt

(01 March 07 - 31 December 08)