Yingmei Duan

Article Bio Works Projects www
country/territory:
created on:
May 25, 2009
last changed on:
Please note: This page has not been updated since June 8, 2009. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Other languages:
Yingmei Duan
Yingmei Duan, Rubbish City. Foto: Lilith Performance Studio. Courtesy the artist

Article

Begegnungen zwischen Verrätselung und Direktheit

Die Performances und Installationen von Yingmei Duan

Yingmei Duan, Jahrgang 1969, beginnt ihre künstlerische Arbeit als Malerin. Studiert hat sie zuvor ein im wörtlichen Sinn eher erdgebundenes und so gar nicht kunstverdächtiges Fach, nämlich Erdölerschließung. Im Pekinger Künstlerviertel „East Village“ macht sie sich in den 90er Jahren einen Namen mit figurativen Malereien, die Menschen in vorwiegend düsteren, flächig vereinfachten Interieurs mit expressionistisch verzerrter Perspektive zeigen. Die Theatralität dieser frühen Bildräume übersetzt die Künstlerin in zunehmend schlichte, wenn auch nicht weniger dramatische Formen, seit sie hauptsächlich Performances realisiert. Dieses aufkeimende Interesse ist es, das sie 1998 nach Deutschland führt, wo Yingmei Duan ein Studium an der Kunsthochschule in Braunschweig absolviert. Ihr Fokus ist von da an die Performance Art: Ihre Lehrer werden Marina Abramovic, Birgit Hein und im Abschlussjahr 2005/06 der Theatermacher und Aktionskünstler Christoph Schlingensief. Für ihre Meisterschüler-Ausstellung „my last lesson“ (2006) entwirft Yingmei Duan eine Performance-Installation, die in Form einer weitläufigen weißen Landschaft aus Papier durch das Hochschulgebäude wandert und dieses klassischste aller Bildmedien performativ räumlich zu einem Baustoff für täglich neue Aktionen werden lässt.
Yingmei Duans Arbeiten suchen die Nähe zum Alltäglichen, sei es über die Verwendung schlichter Materialien wie Papier oder banaler Reste wie Abfall, oder aber über Aktionen, die in den reibungslosen Alltag und die unterschwellige Funktionalität eines Ortes störend eingreifen, um durch eine physisch gegenwärtige Pointe gewitzt Irritation zu erzeugen. So sieht man die Künstlerin in der Performance „Help!“ (2002) zwei Stunden lang hoch über der Eingangshalle der Berliner Landesvertretung Niedersachsen und Schleswig-Holstein über der Brüstung eines offenen Treppenhauses hängen. Von unten wirken die gleich bleibend hektisch strampelnden Beine über dem Abgrund beinahe wie ein bewegtes Ornament der futuristischen Architektur; oben sieht man sich in einer Biege des Treppenaufgangs unvermutet von Angesicht zu Angesicht mit angestrengt aufgerissenen Augen hinter runden Brillengläsern und den klammernden Händen eines beinlosen Oberkörpers konfrontiert – und mit dem eigenen Impuls, helfend einzugreifen.

Yingmei Duans Aktionen wahren immer ein Geheimnis, ihre Poesie basiert auf einem Spiel mit der Verrätselung von Wirklichkeit als traumhaft, mythisch oder idyllisch. Die meisten Situationen, die sie schafft, sind als Bilder gedacht, und als solche wirken sie zugleich offensichtlich und unzugänglich. In „Little Secret“ (2003) sieht man die Künstlerin als bezopfte, mädchenhafte Erscheinung im Blümchenkleid behutsam und ununterbrochen auf ein zartes weißes Kaninchen einreden, das sie auf ihrem Arm trägt und streichelt. So offen und vertraulich die Atmosphäre zwischen der Frau und dem Tierchen auch ist, die sich durch das gleich bleibende Mantra des Singsangs ihrer Stimme einstellt, so definitiv ausgeschlossen bleibt der Betrachter von dem „kleinen Geheimnis“, das der Titel uns avisiert und das nur die beiden Geheimnisträger dieses intimen Verschwörungsmomentes miteinander teilen.

Ein Experimentieren mit der Zeitlichkeit und ihrem Einfluss auf unsere Wahrnehmung von Realität ist eine weitere Konstante in Yingmei Duans Arbeit. 2008 zeigt sie in mehreren Städten in Singapur, Thailand und China das von ihr entwickelte Gegenteil des Ausstellungsformates der Retrospektive: eine Art „Prospektive“. In einem performativen Vortrag umkreist sie spielerisch die Grenze zwischen Kunstgeschichtsschreibung und Künstlerbiografie, indem sie kurzerhand ihre eigene Zukunft erfindet: In der Rolle einer Museumsführerin stellt die Künstlerin ihrem Publikum prospektiv ihre eigene Arbeit vor. Gerahmt ist die Situation szenisch als ein Rückblick in Form einer fiktiven Einzelausstellung Yingmei Duans im Jahr 2015, die während des gemeinsamen Rundgangs durch die Räume der jeweiligen Museen anhand ihrer Beschreibungen allein im Kopf der Besucher/Teilnehmer zu sehen ist.

Viele ihrer Projekte basieren auf einer solchen Echtzeit-Begegnung zwischen Künstlerin und Betrachter, wobei Dinge und Menschen aus dem Rhythmus und der Funktionalität ihrer Gewohnheiten herausgelöst werden und in einer neuen szenischen Rahmung eine neue Realität und beinahe mythisches Gewicht erhalten. Die Installation „Rubbish City“, ebenfalls im Jahr 2008 in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Lilith Performance Studio realisiert, ist das wohl radikalste „environment“ dieser Art, und in ihrer Bespielung durch die nackte, sich immer wieder scheu an einzelne Besucher lehnende Yingmei Duan, einen Pianisten, ein kleines Mädchen, einen Moderator und einen alten Mann nun wirklich eine Art begehbares Theater. In einer deckenhoch aufgetürmten Landschaft aus Müll, durch die man sich nur auf den Bahnen weniger Korridore bewegen kann, trifft der Besucher auf die vereinzelten, versunken mit sich selbst beschäftigten Anwohner. Während dieser mehrtägigen, insgesamt an die zehnstündigen Performance, die jederzeit betreten und verlassen werden kann, ereignen sich weniger einzelne Szenen als dass der Raum mit der düsteren Endzeitatmosphäre zu einem Un-Ort zwischen Traum und Wirklichkeit werden soll, der in seiner Künstlichkeit eine besondere Form wirklicher Begegnung erst ermöglicht. Ein Ort, wo die weggeworfenen, ihres normalen Sinns und Zwecks beraubten Dinge, Yingmei Duans Kunstfiguren und die willkommenen Eindringlinge der Zuschauer mit erst durch den fiktionalen Rahmen ermöglichter Direktheit aufeinander treffen.
Author: Constanze Klementz

Bio

Yingmei Duan wurde 1969 in China geboren. Sie lebt alsPerformance-, Installations- und Videokünstlerin in Braunschweig.

Works

Kellererzählerin

Production / Performance,
2009
Live performance. Temporärer FreiRaum für künstlerische Aktion in Hildesheim, Germany

As we want you

Production / Performance,
2009
Live Performance mit Luigi Coppola. University of Applied Sciences Nijmegen, The Netherlands

Future of imagination

Production / Performance,
2008
Performance. The Future of Imagination 5, Singapur, 2008 “Asiatopia”, Bangkok, Thailand, 2008 “08´up-on International Live art Festival”, Chengdu, china, 2008 “The 6th DaDao Live Art Festival”, Shanghai, China, 2008 “The 6th DaDao Live Art Festival”, Shanghai, China, 2008 “The 6th DaDao Live Art Festival”, Beijing, China, 2008

Rubbish city

Production / Performance,
2008
Live Performance. Lilith Performance Studio in Malmö, Sweden

me & Ghost

Production / Performance,
2008
Live performance with Luigi Coppola. Lungomare Gallery in Bolzano, Italy, 2008

Body dialogue with Japanese men

Production / Performance,
2008
Small East Asia Coprosperity Restaurant in Nagoya, Japan

Venus from rubbish

Production / Performance,
2008
Performance

Sleepless

Production / Performance,
2007
Live performance installation. “BoulevART”, Kunstherbst Berlin, Germany

Yingmei in Wonderland

Exhibition / Installation,
2007
Performance video installation. “Positionen 1970-2008”, Bau 110, Darmstadt, Germany, 2007

Yingmei´s Erotic Body

Production / Performance,
2007
52th La Biennale di Venezia, Venice, Italy

Two mice

Production / Performance,
2007
Live performance with Heidi Hoiyee Yip. HweiLan International Artists Workshop, Taiwan

My eyebrows are above the eyes

Production / Performance,
2007
Live performance. Friedman Galerie, Berlin

Conzept exhibition ,Yingmei Duan’ in ,Museum for Modern Art’ in Beijing

Production / Performance,
2007
Performative lecture. Kunstverein Kassel, Germany, 2007 Gallery Lungomare in Bolzano, Italy, 2008

A tale from a journey

Film / TV,
2007
Video film in collaboration with Melati Suryodarmo. Malerkapelle ("Painter chapel") in Königlutter, Germany

Phönix aus der Asche

Production / Performance,
2007
Cooperation performance-installation of Yingmei Duan and Alexandra Gneissl from the exhibition “DIE KINDER SCHWIMMEN. DIEKINDER BRATEN”. Kunstraum B / Kiel, Germany

HBK- my last lesson

Production / Performance,
2006
Live performance installation. Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig, Germany

Debris Symphony

Production / Performance,
2006
Live Performance installation. Kolonie Wedding in Berlin, Deutschland, 2007

Happy birthday

Production / Performance,
2006
Live performance installation. Kunsthaus Erfurt, Germany

Coffee bean

Production / Performance,
2006
Live performance. “IPG UNCENSORED ICONOGRAPHY“ with Illy at Moroso”, Milan, Italy

Painter and model

Production / Performance,
2006
Live performance installation with Helge Karnagel. OKS Galerie Braunschweig, Germany

Menschenwald

Production / Performance,
2006
Live performance. Projektraum für aktuelle Kunst und Performance in Basel, Switzerland

Mosquito dancing

Production / Performance,
2006
Live performance. CCA7, Republic of Trinidad and Tobago

Schwebe

Production / Performance,
2005
Live performance installation. Kunstverein Hannover, Germany

On the roof

Production / Performance,
2005
Live performance installation. Aiwa International Artists Workshop, Aley, Lebanon

Observer on the bar

Production / Performance,
2005
Live performance. Hebbeltheater in Berlin, Germany

HBK, my love

Production / Performance,
2005
Live performance installation. Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Germany

Sleeping in Van Gogh museum

Production / Performance,
2005
Live performance. Van Gogh museum, Amsterdam, the Netherlands, 2005

Sleep walking in garden

Production / Performance,
2005
Live performance. Garden of the castle in Salzau, Germany

Paradise

Established,
2005
Live performance installation. EG-Suite in Salzau, Germany

Dream in Salzau

Production / Performance,
2005
Live performance installation. Big barn in Salzau, Germany

I love computer

Production / Performance,
2005
Live performance. Cebit in Hannover, Germany

Observer at the HBK

Production / Performance,
2005
Hochschule fuer Bildende Kuenste Braunschweig, Germany

A Miracle World

Production / Performance,
2004
Live performance installation. MARTa Herford, Germany

Taking a nap

Production / Performance,
2004
Performance with Ljubica Cvoric. Museum 25th of the May, Belgrade, Serbia

In between

Production / Performance,
2004
Live Performance. Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Germany

Patience

Production / Performance,
2004
Live Performance. Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Deutschland

Sleeping

Production / Performance,
2004
Live Performance. Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Germany, 2004 Van Gogh Museum, Amsterdam, Netherlands, 2005

I like europe

Production / Performance,
2004
Cleaning the House, Montenmedio Arts Contemporaneo, Cadiz, Spain

Nature (Meditation)

Production / Performance,
2003
Live Performance. Braziers International Artists Workshop, Oxfordshire, UK

Little secret

Production / Performance,
2003
Live Performance. Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Germany, 2003 Mediamatic, Amsterdam, Niederlande, 2004

Friend

Established,
2003
Live Performance. Performance with Mirko Winkel an der Hochschule fuer Bildende Kuenste Braunschweig, Germany, 2003 Performance with Marco Mazzaro in Biennale in Venice, Italy, 2003 Performance with Marco Mazzaro in PAC Milan, Italy, 2003 Performance with Claudio Torsa in Braziers International Artists Workshop, Oxfordshire, England, 2003

In front of window

Production / Performance,
2003
Live Performance. Kunsthalle Fridericianum, Kassel, Germany

Sleepwalker

Production / Performance,
2002
Live Performance. Cleaning the House, CGAC Santiago de Compostela, Spain, 2002 Hochschule fuer Bildende Künste Braunschweig, Germany, 2002

Help!

Production / Performance,
2002
Live Performance. Landesvertretung Niedersachsen und Schleswig-Holstein, Berlin, Germany

Corner

Production / Performance,
2002
Live Performance. Cleaning the House, Centro Galego de Arte Contemporánea(CGAC), Santiago de Compostela, Spain, 2002

Talk to myself

Production / Performance,
2002
Video film. Hochschule für Bildende Künste (HBK) Braunschweig, Germany, 2002 16. Internationales Filmfest Braunschweig, Germany, 2002 Kino im Künstlerhaus Hannover, Germany, 2003

Clown

Production / Performance,
2001
Live Performance. Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Germany, 2001 Irish Museum of Modern Art, Dublin, Ireland, 2001 National Sculpture Factory in Cork, Ireland, 2001 Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Germany, 2004

My future

Production / Performance,
2001
Live performance. Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Germany, 2001 Irish Museum of Modern Art, Dublin, Ireland, 2001 National Sculpture Factory in Cork, Ireland, 2001 Viafarini, Milan, Italy, 2002

From face to face

Production / Performance,
2000
Live performance. Domaine de Kerguéhennec, France, 2000 Irish Museum of Modern Art, Dublin, Ireland, 2001 LOT-Theater Braunschweig, Germany, 2002 Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Germany, 2004 Der Offene Kunstverein e.V. Potsdam, Land Brandenburg, 2005

Old water

Production / Performance,
2000
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Germany, 2000 Städt. Museum Zwickau, Germany, 2000 Irish Museum of Modern Art, Dublin, Ireland, 2001

Fingernail biting

Production / Performance,
1999
Performance Video. Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Germany

Facing the crowds

Production / Performance,
1999
Performance Video. Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Germany

To add one meter to an anonymous mountain

Production / Performance,
1995
Live performance with Wang Shihua, Cang Xin, Gao Yang, Zuo Xiao Zu Zhou, Ma Zongyin, Zhang Huan, Ma Liuming, Zhang Binbin and Zhu Ming - a collective work by the Beijing East-Village artists

Projects

This artist took part in the following project(s) organized/funded by the culturebase.net partner institutions.

IN TRANSIT 2009

Resistance of the Object - Widerstand des Objekts

(11 June 09 - 21 June 09)

Www

Homepage of the artist