Boukman Eksperyans

Article Works Audio www
additional name:
Lolo Beabrund
crossroads:
genre(subgenre):
country/territory:
created on:
May 19, 2003
last changed on:
Please note: This page has not been updated since November 22, 2004. We decided to keep it online because we think the information is still valuable.
information provided by:
Other languages:
 Boukman Eksperyans
Boukman Eksperyans © Tropical Music

Article

Haitis Roots-Aktivisten

In Haiti hat die Roots-Musik in den vergangenen Jahren ein Revival erlebt. Boukman Eksperyans ist eine Band, die traditionelle Motive der Voodoo-Kultur mit aktuellen politischen Botschaften verbinden.
Boukman Eksperyans sind die Bannerträger der Mizik Rasin, der stark afrikanisch gefärbten Roots-Musik in Haiti. Der Name der Gruppe geht zurück auf den haitianischen Mythos des Sklaven Boukman Jetty, der 1804 den Anstoß zu jenem Aufstand gab, der zur Unabhängigkeit der Insel führte. Entsprechend versteht sich die Gruppe als Sprachrohr der schwarzen Bevölkerung Haitis, deren Kultur auch nach dem Ende der Kolonialzeit von den wechselnden Regimes unterdrückt wurde.

Die Gruppe Boukman Eksperyans entstand 1978 zu einer Zeit, in der in Haiti noch der Diktator Jean Claude "Baby Doc" Duvalier an der Macht war. Gegründet wurde die Band von Lolo Beabrund, dessen Vater in Haiti bereits ein bekannter Komödiant gewesen war. Als Kind war Lolo Beabrund seiner Mutter in die USA gefolgt und hatte später dort studiert, bevor er 1978 nach Haiti zurückkehrte.

Nach eingehender Beschäftigung mit den Ursprüngen der Voodoo-Kultur präsentierte sich die Gruppe in den achtziger Jahren erstmals als Live-Band, die in ihrer Musik traditionelle und moderne Instrumente und Elemente verband. Die Band singt in der kreolischen Sprache Haitis, die in der Geschichte der Insel des öfteren von diversen Regierungen aus Sorge um deren subversives Potenzial verboten worden war. Boukman Eksperyans bezieht sich positiv auf die Wurzeln der Voodoo-Kultur Haitis, die synkretistische Volksreligion der Insel. Die Art, wie sie religiöse, altafrikanische Motive und Elemente der modernen Alltagskultur Haitis aufgreift, ist ein Spiegel der hybriden Kultur der Insel.

In Haiti sind Boukman Eksperyans für ihre klare politische Haltung bekannt. So wechselhaft wie die politischen Verhältnisse in Haiti in den vergangenen Dekaden gewesen sind, so unterschiedlich waren die Reaktionen der Regimes auf Boukman Eksperyans. So belegten sie etwa 1989 mit ihrem Stück "Wet Chenn" den ersten Platz bei einen Musikwettbewerb, zu dem sie ein paar Jahre später, nach dem Militärputsch gegen den Präsidenten Jean-Bertrand Aristide, gar nicht mehr zugelassen wurden: Ihr Karnevalssong "Jou Male" war 1992 dem Militär ein Dorn im Auge und wurde verboten. Schon früher waren Stücke der Gruppe der Zensur zum Opfer gefallen so etwa "Kem Pa Sote", das 1990 aus dem Radio verbannt wurde und gerade deswegen zur Hymne der Protestbewegung avancierte, die den Sturz des regierenden Militärgenerals Prosper Avril herbeiführte.

Während die Verhältnisse in ihrer Heimat Anfang der neunziger Jahre prekär waren, erhielt Boukman Eksperyans zunehmend Anerkennung und Unterstützung aus dem Ausland. Mango, das Tochterlabel der Plattenfirma Island, nahm die Band unter Vertrag, und so erschienen ihre Alben in den neunziger Jahren erstmals auch außerhalb Haitis. Ihr internationales Debüt "Kalfou Danjere" wurde 1993 sogar für einen Grammy nominiert.
Author: Daniel Bax 

Works

Kanaval Rasin - Vodou Adjae

Published Audio,
2000
Converge Records

Live at Red Rocks

Published Audio,
1999
Tuff Gong International

Revolusyon!

Published Audio,
1998
Second release of Revolutíon. Tuff Gong/Tropical Music

Revolutíon

Published Audio,
1998
Tuff Gong International

Libeté

Published Audio,
1995
Mango

Libeté (Pran Pou´l!)/Liberty (Let´s Take It!)

Published Audio,
1995
Mango

Kalfou Danjare

Published Audio,
1992
Island Records

Vodou Adjae

Published Audio,
1991
Mango Records

Www

audio

"Tipa Tipa"

von der CD "Revolisyon"

Tropical Music
play audio